Sylter Inselschreiber im Sylt-Lexikon

Beim Sylter Inselschreiber handelt es sich um einen Literaturpreis. Dieser ist bestimmt für junge etablierte Autoren. Der Literaturpreis wurde gestiftet von der privaten Stiftung kunst:raum sylt quelle in Rantum. Er ist für „deutschsprachige Autoren, die bereits publiziert haben“ gedacht. Verbunden ist mit dieser Auszeichnung, auf die man sich als Autor durchaus etwas einbilden kann, ein acht Wochen dauernder Aufenthalt in Rantum, wie auch ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro. Die Jury vergibt dabei auch noch zwei weitere Förderstipendien. Diese beinhalten einen einmonatigen Aufenthalt und ist mit jeweils 800 Euro dotiert. Dieser Literaturpreis wird jährlich ausgeschrieben.

Rantum ist eine Gemeinde, die südlich von Westerland liegt. Östlich von Rantum erstreckt sich das Wattenmeer. Seit 1938 ist das Rantumbecken als Seeflughafen ausgebaut worden und ist heute ein Vogelschutzgebiet. Bis ins 18. Jahrhundert war Rantum eine Hochburg von Strandräubern. Die Einwohner von Rantum bestritten dabei ihren Lebensunterhalt damit, dass sie Schiffe plünderten. Heute ist Tourismus die Haupteinnahmequelle des Ortes. Und natürlich ist Rantum auch Gastort für Preisträger des Literaturpreises.

Preisträgerin 2001 des Literaturpreises war im Jahr 2001 Terézia Mora mit ihrem Werk „Reif für die Insel“. 2002 war es Moritz Rinke mit seinem Werk „Das Wichtigste an einer Insel ist das Wasser drumherum“. 2003 Feridun Zaimoglu mit dem Werk „Schicksalhafte Inseln – gegensätzliche Inselerfahrungen“, 2004 Juli Zeh mit „Gezeitenwechsel“. 2005 hieß der Preisträger Thomas Hettche mit „One hundred aluminium pieces“, und 2006 mit „Einen Wunsch frei“ war es Jenny Erpenbeck. 2007 hieß der Preisträger Jan Peter Bremer mit „Sommerfrische“. Und 2008 schließlich ist es Franzobel mit „Die Reise in den Himmel“.

In diesem Artikel wird das Thema Sylter Inselschreiber behandelt. Gerne können Sie einen Kommentar hinterlassen. Weitere Artikel finden Sie unter dem entsprechenden Buchstaben.
Text (c) 2017: C. H.

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist derzeit deaktiviert.


Hauptseite | Impressum